ZAHNPROTHESE, PROTHESE

Ein herausnehmbarer Zahnersatz oder eine Zahnprothese ist in dem Fall nötig, wenn es nur wenig natürliche Zähne vorhanden sind, bzw. wenn die Lage dieser die Verwendung der Zahnbrücke ausschließt.

Im Falle einer Zahnprothese gibt es zwei Möglichkeiten: Teilprothese, oder herausnehmbare Vollprothese.

Teilprothese

Teilprothese wird dann verwendet, wenn der Patient nur wenig natürliche Zähne mehr hat, und die Kaufunktion nicht mehr entsprechend funktioniert. Die noch vorhandenen natürlichen Zähne erhöhen die Stabilität der Teilprothese, und machen das Tragen bequemer.

Der kombinierte Zahnersatz besteht aus drei größeren Einheiten: Fixteil, herausnehmbarer Teil und Verankerungsmittel.


Der Fixteil des Zahnersatzes, welcher die noch vorhandenen natürlichen Zähne in eine Einheit bringt, setzt sich aus der Metallkeramik Brücke, und aus den Zahnkronen zusammen. Mit der Schienung kann der Schutz vom Restgebiss gesichert werden.

Der herausnehmbare Teil der Prothese setzt sich aus einer Metall Grundplatte, aus einem künstlichen Zahnfleisch und aus künstlichen Zähnen zusammen.

Die Verankerung sichert den Kontakt zwischen den Fixteil (Zahnbrücke oder Zahnkrone) und zwischen dem herausnehmbaren Teil. Dieser Kontakt ist durch Klammern oder durch verdeckte Mittel ausführbar. Die nicht sichtbaren Verankerungsmittel sind ästhetisch und sichern eine stabile Fixierung zu dem vorhandenen Restzahngebiss.





Vollprothese / Totalprothese

Als Vollprothese wird in der Zahnmedizin bei vollständigem Verlust der Zähne ein herausnehmbarer Zahnersatz bezeichnet, welche aus Kunstoff hergestellt wird. Wenn die anatomischen Gegebenheiten entsprechend sind, dann kann mithilfe eines Implantates ein Zahnersatz oder eine Totalprothese mit Verankerung herausgebildet werden.

Festsitzender Zahnprothese / Zahnbrücke

In diesem Fall besteht die Möglichkeit für die Verfertigung eines stabileren, lang haltenden Zahnersatzes, bzw. einer festsitzenden Zahprothese. Die Fixierung der herausnehmbaren Prothese kann erfolgen, wenn der Kieferknochen für die Integration der Implantaten geeignet ist. Vorteil des fixierten Implantates ist, dass es sich nicht bewegt und sein Tragen bequem ist. Der Anbiss und das Kauen ist stabil, es gibt kein Teil im Gaumen und das Gebiss ist reduziert. Pro Unter- und Oberkiefer sind 2-4 Implantate genügend.

Herausnehmbarer Zahnersatz ohne Fixierung

Eine herausnehmbare Prothese wird empfohlen, wenn es die Möglichkeit für das Einsetzen des Implantats nicht besteht.

Dank der heutigen Technologie und der hochqualitativen Materialien, sichert die herausnehmbare Prothese den Patienten ein natürliches Lächeln.

Das Sauberhalten der herausnehmbaren Zahnprothesen ist sehr wichtig, um die Prothese zu schützen und um den elementaren mundhygenischen Zustand zu behalten. Weiterhin soll die Kontrolle beim Zahnarzt auch betont werden.