Zahnersatz

Die Vernachlässigung der regelmäßigen Zahnkontrolle, die nicht entsprechende Mundhygiene, Unfall oder Krankheit kann mit der Zeit zur Notwendigkeit eines Zahnersatzes führen. Das kann Zahnbrücke oder Zahnprothese bedeuten, abhängig davon, in welchem Zustand die Zähne und die Knochenstruktur sind. Die Ärzte bemühen sich immer in der Zahnpraxis Dr. Szabó, die für Sie ideale Lösung unter den zahlreichen Zahnersatz Möglichkeiten zu finden.

MÖGLICHKEITEN FÜR ZAHNERSATZ BEI VERSCHIEDENEN ZAHNLÜCKEN

Es gibt verschiedene Lösungen bei Zahnlücke:

Festsitzender Zahnersatz Herausnehmbarer Zahnersatz
Metallfreie (Zirkon) Zahnersatz Vollprothese
Metallkeramik Zahnersatz Teilprothese

 

Festsitzender Zahnersatz

Die gewöhnlichsten oder am meist verbreitesten Zahnersätze sind Krone und Brücke. Der fixe Zahnersatz wird an den eigenen Zähnen oder an Implantaten verankert.




Zahnersatz am Implantat verankert

Das Einsetzen von Implantaten bietet die beste Lösung, verschiedene Zahnlücken zu füllen. Mit körperverträglichen Titan Implantaten eröffneten sich neue Dimensionen in der Zahntechnik.

Metall-Keramik Krone

Dank der Keramik sieht der Zahnersatz ästhetisch aus, und das Metallgerüst sichert die Dauerhaftigkeit und die Stabilität.

Kronen aus Keramik, ohne Metall

Wegen der hohen Lichtdurchlässigkeit entspricht die Keramikkrone hohen ästhetischen Anforderungen. Heutzutage gilt sie als der ästhetischste Zahnersatz.

Erfahren Sie mehr über Zahnkrone.

Zahnbrücke

Eine Brücke dient zur Schließung einer Zahnlücke, wobei die künstlichen Zähne an den benachbarten natürlichen Zähnen (Pfeilerzähne) verankert werden. Die mit Keramik verblendeten Brücken haben immer ein Metall/Zirkonium Gerüst, worauf die Verblendung angesetzt wird, und somit kann ein hervorragendes ästhetisches Aussehen erreicht werden.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Die herausnehmbare Prothese kann der Patient sich selbst, ohne Hilfe herausnehmen.




Prothese: Voll- und Teilprothesen

Teil- oder Vollprothesen sind erwünscht, wenn es keine Zähne mehr vorhanden sind, oder wenn die Zahl der vorhandenen Zähnen gering ist. Durch Gravitation, Kaudruck und Kapillarkräfte kann die Befestigung gesichert werden. Diese kann mit einer Klammerfunktion ergänzt werden, wenn der Patient nur wenige Zähne hat. Die Prothese ist meistens aus Kunststoff.

Erfahren Sie mehr über Prothesen hier.

Meinungen über Zahnersatz

Die verlorenen, entfernten Zähne sollten so schnell wie möglich ersetzt werden. Wenn der Zahnersatz nicht zustande kommt, dann kann es zur Zahnkippung kommen. Die vorhandenen Zähne bekommen eine erhöhte Belastung, Zahnfleischtaschen bzw. Gelenkprobleme treten auf.

Danach kommt es zum Schwund vom Knieferknochen. Bei der Einpflanzung der Implantate in den Kiefer verursacht der Schwund ein nicht vernachlässigbares Problem. In diesem Fall wird Knochenersatz benötigt, was die Behandlung komplizierter macht.