Datenschutzerklärung

1. Datenverwalter und Kontaktdaten: 

Firmenname: Praxis Dr. Szabó GmbH
Firmenbuchnummer: 08 09 027691
Steuernummer: 25439867-1-08
Firmensitz: 9400 Sopron, Okai utca 22.
Postanschrift: 9400 Sopron, Okai utca 22.
E-Mail: info@soprondental.com

2. Kreis der durch Datenschutz betroffenen Personen (im Weiteren Betroffene/betroffener Person):

Betroffen sind natürliche oder juristische Personen, bzw. Organisationen, ohne juristischer Persönlichkeit, welche durch Ausfüllen von Bestellformularen, als Auftraggeber/Interessent freiwillig Daten liefern.

3. behandelte Daten

Name, Adresse, E-Mail Adresse, Telefonnummer; bei der Anamnese oder bei der Behandlung fixierten Gesundheitsdaten.

4. Ziel vom Datenschutz:

Vereinfachung der Kontaktaufnahme zwischen dem betroffenen Person und dem Datenverwalter.

5. Zeit der Datenverwaltung:

Die Datenverwaltung dauert bis dahin, bis der betroffene Person das Löschen seiner personenbezogenen Daten bei dem Datenverwalter anfordert.

Aufgrund der in Anspruch genommenen Dienstleistungen herausgestellte Rechnung, die bei der Registration angegebenen Kundendaten beinhaltet, wird solange aufbewahrt, wie es in dem Buchhaltungsgesetz vorgeschrieben ist.

6. Art und Weise der Datenverwaltung:

Der Datenverwalter gibt die personenbezogenen Daten an Dritte nicht weiter. Diese Beschränkung bezieht sich auf die, vom Gesetz vorgeschriebenen Datenübertragung nicht.

7. Rechte und Rechtsbehelf der betroffenen Personen

Der betroffene Person kann:

  • um Auskunft über die Verwaltung seiner personenbezogenen Daten bitten
  • um Korrektion seiner personenbezogenen Daten bitten
  • um Löschen seiner personenbezogenen Daten bitten
  • gegen die Verwaltung seiner personenbezogenen Daten Einwand erheben
  • im Falle einer Rechtsverletzung vor Gericht gehen

Der Betroffene kann die Zurechtweisung nur in den Fällen laut § 9 Abs. 1 und § 19 verweigern.

Der Datenverwalter gibt aufgrund der Bitte des Betroffenen Information über die von ihm, bzw. über die, von ihm beauftragten Datenbearbeiter aufgearbeiteten Daten, über den Ziel, Rechtstitel, Zeitintervall der Datenverwaltung. Weiterhin informiert der Datenverwalter den Betroffenen über den Namen und Adresse von dem Datenbearbeiter, bzw. über dessen Tätigkeit im Zusammenhang mit der Datenverwaltung. Der Betroffene wird darüber Bescheid gegeben an wem und wozu die Daten weitergeleitet werden. Der Datenverwalter ist verpflichtet die Information innerhalb 30 Tagen nach dem Eintreffen des Ansuchens schriftlich anzugeben. Jährlich einmal ist diese Prozedur kostenlos, in weiteren Fällen kann die Informationserteilung gegen eine Summe von 1.200,- HUF durchgeführt werden.

Der Datenverwalter ist verpflichtet, die Wirklichkeit nicht entsprechende personenbezogenen Daten richtig zu stellen.

Die personenbezogenen Daten sollen gelöscht werden, wenn:

  • die Behandlung rechtswidrig ist,
  • der Betroffene um das Löschen der Daten bittet,
  • diese mangelhaft oder falsch ist – und diese Situation legitim nicht korrigiert werden kann –, vorausgesetzt, wenn das Gesetz die Löschung nicht ausschließt
  • der Ziel der Datenverwaltung entfällt, die gesetzlich vorgeschriebene Frist der Datenaufbewahrung abgelaufen ist
  • das Löschen von dem Gericht oder von der Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit verordnet wird.

Der betroffene Person kann, aus Gründen gem. § 21. gegen die Verwaltung seiner personenbezogenen Daten Einspruch erheben. In diesem Fall ist der Datenverwalter verpflichtet den Protest innerhalb von 15 Tagen nach dem Einreichen des Ansuchens zu überprüfen, und den Bittsteller über das Ergebnis schriftlich zu benachrichtigen. Wenn der betroffene Person mit der Entscheidung des Datenverwalters nicht einverstanden ist, bzw. wenn der Datenverwalter die Frist verpasst, dann kann sich der Betroffene innerhalb von 30 Tagen nach der Benachrichtigung über die Entscheidung oder nach dem Ablauf der Frist an das Gericht wenden.

Der betroffene Person kann sich im Falle der Verlätzung seiner Rechten gemäß § 22 an das Gericht wenden. Rechtsbehelf, oder Beschwerden sind bei der Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit möglich:
Name: Nemzeti Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság/Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit
Sitz: 1024 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C.
Webseite: www.naih.hu
Tel: +36(1)391-1400
E-mail: ugyfelszolgalat@naih.hu


to top

Fel